Whisky-Vorstellung: Three Year Old Deluxe, Compass Box, 49,2% Vol.

Three Year Old Deluxe (Compass Box)
Three Year Old Deluxe (Compass Box)

Mit dem Three Year Old Deluxe präsentiert das britische Unternehmen Compass Box um den amerikanischen Whiskymaker John Glaser einen Whisky mit Zündstoff. Das verrät bereits das prunkvoll gestaltete Etikett, auf dem unter dem Schriftzug “Minimum Age Guaranteed” sofort die überdimensionierte “3” ins Auge fällt. Wohl nur wenige Abfüller würden einen dreijährigen Blended Malt Whisky auf diese Weise präsentieren. Und auch bei Compass Box tut man dies mit einem Augenzwinkern und einem deutlichen Seitenhieb gegen die Regularien der Scotch Whisky Association. Denn diese halten ganz klar fest, dass in einem aus mehreren Fässern vermählten Whisky stets nur das Alter des jüngsten enthaltenen Whiskies angegeben werden darf. Ganz unabhängig davon, wie groß der Anteil dieses jüngsten Whiskies tatsächlich ist. Im Fall des Three Year Old Deluxe beträgt dieser gerade einmal 0,4%. Das Alter der übrigen verwendeten Whiskies darf nicht angegeben werden, obwohl es sich dabei um deutlich ältete Malt Whiskies und um einen Anteil von gut 99% handelt.

Neben dem dreijährigen Malt Whisky aus dem First Fill Bourbon Cask besteht die neueste Kreation der Londoner Whiskymaker zum größten Teil aus einem Malt Whisky, der in einem Refill Hogshead ausgebaut wurde und knapp 10% eines rauchigen Malts aus dem First Fill Sherry Butt. Destilliert wurde der größte Teil des Blended Malt Whiskies in einer Brennerei Nahe der Ortschaft Brora, während der rauchige Anteil von der Isle of Skye stammt. Abgefüllt wurde der Three Year Old Deluxe mit natürlicher Färbung, nicht kühlfiltriert und mit 49,2% Vol.

Im Glas funkelt der Blended Malt kräftig golden und erinnert an ein reifes Kornfeld im Hochsommer. Dichte Legs fließen verhältnismäßig schnell an der Glaswand herunter.

Das erste Aroma des Three Year Old Deluxe ist satt, fruchtig und voluminös und erinnert mich sofort an dicke, mit Marmelade bestrichene Pfannkuchen. Eine zarte Meeresbrise und ein Hauch von Lagerfeuerrauch legen sich dezent in den Hintergrund. Daneben zeigen sich herbe Anklänge von getrocknetem Heu und Bienenwachs. Doch mit der Zeit übernimmt die fruchtige Süße erneut die Oberhand. Mich erinnert das Aroma zunehmend an frisch eingekochtes, mit Zimt und Zucker bestreutes Apfelkompott.

Im Antritt präsentiert sich der Blended Malt von Compass Box kräftig und mit einer pfeffrigen Schärfe, die aber keineswegs alkoholisch ist, sondern aromatisch würzig. Dahinter setzt sich wieder süßes Apfelkompott durch, begleiet vom Geschmack frischer Bourbonvanille, Zimt und dunkler Schokolade. Zarter Rauch und der Geschmack von angekohltem Kaminholz setzen einen zarten, aber sehr interessanten Kontrastpukt.

Der Kaminholzgeschmack bleibt noch eine ganze Weile am Gaumen haften und begleitet des mittellangen Abgang. Trocken legen sich würzige Holznoten auf die Wangen, hinter denen sich anfangs noch etwas Fruchtkompott durchsetzt.

Mit dem Three Year Old Deluxe ist John Glaser und seinem Team erneut ein rundum harmonischer und interessanter Blended Malt Whisky gelungen. Geschmacklich kann er durch sein kontrastreiches Zusammenspiel aus fruchtiger Süße und pfeffriger Würze überzeugen.

Im Fachhandel ist der auf 3.282 Flaschen limitierte Whisky für etwa 200 Euro zu bekommen. Für meine Vorstellung erhielt ich von Compass Box ein Sample des Three Year Old Deluxe.

Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.