Whisky-Vorstellung: Glen Ord 2000, Christmas 2016, Malts of Scotland, 58,9% Vol.

Glen Ord 2000 - Christmas 2016 (Malts of Scotland)
Glen Ord 2000 – Christmas 2016 (Malts of Scotland)

Die erste Kerze am Adventskranz leuchtet bereits und auch das Christkind hat seinen Markt in Nürnberg bereits eröffnet. Es ist die Zeit, in der Kinderaugen leuchten und in der sich auch Erwachsene zum Träumen und zum Staunen hinreißen lassen. Die Wochen vor Weihnachten sind eine ganz besondere Zeit, in der so manche Genüsse locken. Einen ganz besonderen Genuss für Whiskyliebhaber bringt der unabhängige Abfüller Malts of Scotland alljährlich auf den Markt. Denn zum Fest wählt Thomas Ewers für sein Whiskylabel Jahr für Jahr ein ganz besonderes Fass aus, um es als Weihnachtswhisky abzufüllen. Das Christmasbottling 2016 stammt aus der in den nördlichen Highlands gelegenen Glen Ord Distillery. Der diesjährige Weihnachts-Single Malt wurde im Jahr 2000 gebrannt und anschließend in einem ehemaligen Sherry Hogshead mit der Fassnummer MoS 16045 ausgebaut. Nach sechzehn Jahren im Fass wurde der Whisky mit natürlicher Farbe, nicht kühlfiltriert und in Fassstärke (58,9%Vol.) abgefüllt. Rechtzeitig zum ersten Advent können sich Genießer nun mit diesem Single Malt auf die Weihnachtszeit einstimmen.Mit einem dunklen, rotgoldenem Farbton funkelt der Weihnachtswhisky aus der Glen Ord Distillery im Glas. Die feinen Legs ziehen sehr langsam an der Wand des Glases herab.

Das erste Aroma ist von einem betörenden Geruch nach Weihnachtsgebäck geprägt. Gewürzspekulatius, Pfefferkuchen und Vanillekipferl sind meine ersten Assoziationen. Gleichzeitig mischt sich eine trockenfruchtige Sherrynote unter das Gebäck. Die 58,9%Vol. sind angenehm eingebunden, auch wenn sie zunächst etwas kühlend in die Nase steigen und eine dezente pfeffrige Schärfe in sich tragen. Allmählich setzen sich dunkle Fruchtaromen durch, die an süßes Pflaumenmus mit einer Prise Zimt erinnern und an mit Nelken gespickte Orangen. Im Hintergrund zeigt sich schließlich ein Aroma von Süßholz und Anis, das etwas an Kräuter- und Anisbonbons vom Christkindlesmarkt erinnert. Auch eine Spur sherrygetränktes Eichenholz ist wahrnehmbar und setzt einen interessanten, tiefen Kontrapunkt. Man merkt dem Aroma durchaus die sechzehn Jahre an, die der Glen Ord Christmas 2016 im Lagerhaus verbringen durfte.

Im Antritt zeigt sich der MoS Weihnachtswhisky mit einer Öligkeit, die etwas an flüssige, fettreduzierte Sahne erinnert. Mit einer angenehmen Süße fließt der Single Malt über die Zunge und verbreitet einen Geschmack von trockenem, fruchtigem Sherry im Mundraum. Eine Schärfe von kandiertem Ingwer hinterlässt auf der Zungenspitze und an den Wangen ein leichtes Prickeln. Wie schon im Aroma, so zeigen sich nun auch im Geschmack Pflaumenmus und eine Prise Zimt. Eindrücke von süßen Anisbonbons und Karamell, würzigen Nelken, saftigen Orangen und zartbitterer Schokolade runden den geschmacklichen Eindruck dieses tollen Weihnachtswhiskies ab.

Im langen Abgang legen sich zunächst trockene Sherrynoten auf die Wangen. Noch einmal zeigt sich die Süße von Saftorangen, bevor sich die Würze von Nelken und sherrygetränktem Eichenholz durchsetzt und noch eine ganze Weile am Gaumen verweilt.

Der Glen Ord Christmas 2016 ist ein sehr gelungener und runder Weihnachtswhisky, der wunderbar in die schönste Zeit des Jahres passt. Das Zusammenspiel aus trockenfruchtigem Sherry, feinen Weihnachtsbäcknoten und Gewürznoten von Nelken und Eichenholz prägen einen sehr angenehmen und ausbalancierten Single Malt.

Der auf 303 Flaschen limitierte Whisky war bei Scotch Broth in Fürth für 109 Euro erhältlich, dort allerdings schon am ersten Tag ausverkauft. Allerdings ist der Malts of Scotland Weihnachtswhisky 2016 auch in der Whiskylounge in Heroldsberg zu bekommen. Ein perfektes Geschenk, um einem Whiskyliebhaber oder sich selbst eine weihnachtliche Freude zu machen.

Patrick

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.