Whisky-Vorstellung: Irish Diamonds 2005, Small Batch No. 3, Alambic Classique, 59,0% Vol.

Irish Diamonds 2005, Small Batch No. 3 (Alambic Classique)

Es war der 17. März 2017, St. Patrick`s Day, als ich die “Irish Diamonds”-Serie von Alambic Classique kennen lernte. Kein anderer Tag hätte besser passen können, um diese Abfüllungen irischer Single Malts zu probieren, mit denen der unabhängige Abfüller Alambic Classique aus Bad Wörishofen neue Wege beschreitet. Zum ersten Mal füllte das Label drei irische Einzelfasswhiskeys ab. Alle drei Bottlings wurden 2005 gebrannt und stammen aus derselben Distillery, die allerdings nicht auf dem Etikett genannt werden darf. Der hier vorgestellte zwölfjährige Irish Single Malt (Irish Diamonds 2005 Small Batch No. 3) wurde für zwei Jahre in einem ehemaligen Bordeaux Rotweinfass nachgereift.

Die Farbe des Whiskeys ist deutlich durch seine Nachreifung geprägt und erinnert im Glas an Roséwein.

Bereits beim Einschenken steigt eine fruchtige Süße in die Nase. Überreife Orangen und Mirabellen sind meine ersten Assoziationen. Frische Anklänge von Zitronenmelisse und Minze verbinden sich mit der Fruchtigkeit. Dahinter nehme ich allmählich auch herbe Aromen wahr, die mich angeriebene Orangenschalen und für einen Augenblick auch an kandierten Kümmel erinnern.

Trotz seiner 59,0%Vol. zeigt sich der Whiskey im Geschmack relativ weich und rund, bringt aber dennoch eine pfeffrige Schärfe auf die Zunge. Rosinen und Saftorangen setzen sich durch und verbinden sich mit einem würzigen Geschmack, der mich erneut an kandierten Kümmel und geriebene Orangenschalen erinnert. Hinter der herb-süßen Fruchtigkeit lassen sich Anklänge von Milchschokolade ausmachen.

Der lange und wärmende Abgang ist durch eine pfeffrige Schärfe, geröstetes Eichenholz und eine fruchtige Süße geprägt und rundet den Gesamteindruck wunderbar ab.

Für mich ist der “Irish Diamonds 2005 Small Batch No. 3” ein ausgezeichneter Single Malt, der durch sein Finish im Rotweinfass einen unverwechselbaren Charakter bekommen hat. Dieser Whiskey hat definitiv Wiedererkennungswert. Erhältlich ist er bei Scotch Broth in Fürth und in der Whisky Lounge Heroldsberg für rund 65 Euro.

Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.